Cragganmore 12 Alter: 12 Jahre Alkohol: 40,0 Vol.-% Inhalt: 70 cl Destilliert: Standardabfüllung (wird laufend produziert und abgefüllt) Hinweise: Repräsentant der Speyside in den „Classic Malts“ von Diageo Farbe: Mittlerer Bernsteinton (mit Farbstoff). Nase: Das komplexeste Aroma eines Single Malt überhaupt. Frisch, fruchtig, duftig, mit einem zarten Raucharoma. Süß und auch wieder trocken. Geschmack: Voll und würzig, sehr komplex (kaum zu erfassen). Leichte Rauchnoten. Abgang: Sehr lang mit einer leichten Süße zum Schluss. Die   anerkannten   Whiskyexperten   -   allen   voran   Michael   Jackson   (90   Punkte)   und   Walter Schobert   -   sind   sich   einig,   dass   der   Cragganmore   12   das   vielleicht   komplexeste   Aroma aller   Single   Malt   Whiskys   hat.   Bei   Blendern   ist   er   gerade   wegen   dieser   Eigenschaft äußerst beliebt. Es   wundert   daher,   dass   der   Cragganmore   12   -   obwohl   er   zu   den   ursprünglichen   6 Classic   Malts   von   Diageo   gehört   -   relativ   unbekannt   ist.   Dabei   ist   er   mit   30   Euro   für einen Malt dieser Klasse auch noch geradezu billig. Ich   selbst   habe   ihn   regelmäßig   im   Anbruch   und   bin   ein   überzeugter   Fan   dieses   feinen Speyside Whiskys mit der leichten Rauchnote. Probieren   Sie   den   Cragganmore   12   und   machen   Sie   sich   Ihr   eigenes   Bild.   Wer   einen trockenen,   fruchtigen   Speyside   Malt   mit   einem   Hauch   Rauch   mag,   ist   bei   diesem   Whisky bestens aufgehoben. Hinweis:   In   meiner   Sammlung   befinden   sich   mehrere   Varianten,   die   ich   Ihnen   gern nachfolgend vorstelle. Bild links: Die aktuelle Standardabfüllung des Cragganmore 12 mit 40,0-Vol.% und 70cl Inhalt - in der viereckigen Pappschachtel.
Cragganmore 12 (aktuelle Standardabfüllung) Cragganmore 12 (UDV bis Ende 1990er) Cragganmore 12 (DIAGEO Anfang 2000er) Cragganmore 12 (1980er Jahre)
Nach   meiner   Rückfrage   im   Blog   von   Diageo   die   erste Abfüllung   des   Cragganmore   12   unter   dem   Dach   von UDV   /   DIAGEO   (bis   Ende   der   1990er   Jahre).   Die Flasche     hat     75cl     Inhalt     und     trägt     noch     den Lizenzinhaber    "D.    &    J.    McCallum    Ltd.",    sowie    die Eisenbahn     auf     dem     Etikett.     Die     Pappschachtel enthält noch keinen Hinweis auf Diageo.
Abfüllung   des   Cragganmore   12   (Anfang   der   2000er Jahre).      Immer      noch      mit      dem      Etikett      des Lizenznehmers    "D.    &    J.    McCallum",    obwohl    die Lizenz   bereits   1992   -   noch   von   UD   -   auf   "MacDonald Greenlees"   übertragen   worden   war.   Die   Flasche   hat aber   nur   noch   70cl   Inhalt   und   die   Pappschachtel   trägt einen   deutlichen   Hinweis   auf   Diageo   -   Das   Logo   der "Classic Malts of Scotland".
Abfüllung    aus    den    80er    Jahren    unter    dem    alten Eigentümer    DCL.    Damals    noch    in    einer    750    ml Flasche     und     mit     stärkeren     45,7     Vol.-%    Alkohol abgefüllt.      Und      -      die      Flasche      trägt      einen Schraubverschluss. Diese    Abfüllungen    sind    natürlich    normalwerweise nicht   mehr   im   Handel   und   werden   auch   bei Auktionen sehr   selten   angeboten.   Interessant   -   bei   The   Whsiky Exchange   in   London   können   Sie   noch   regulär   eine kaufen. Allerdings   zum   Highlight   Preis   von   satten   860 Euro (Stand: 07.10.2017).
Cragganmore 12 (Holzbox)
Bild   links:    Auch   in   meiner   Sammlung:   Die   aktuelle Abfüllung    des    Cragganmore    12    in    einer    polierten Holzbox mit dem Classic Malts Logo. Bild    rechts:     Die    aktuelle    Version    für    die    U.S.A. unterscheidet   sich   nur   durch   den   Inhalt   der   Flasche (75cl   /   750ml)   und   durch   entsprechende Angaben   zur Alkoholstärke, wie in den U.S.A. üblich in "Proof".
Copyright © 2014 - 2018 by Kollo